Ladeschrank der C-Serie – skalieren Sie Ihre CPU (Charging Power Unit) entsprechend Ihrem aktuellen und zukünftigen Bedarf

Die CPU der C-Serie von Kempower ist ein modularer und skalierbarer Schnellladeschrank für Elektroautos, Elektro-Nutzfahrzeuge und Elektro-Geländefahrzeuge. Die C-Serie eignet sich auch für die Elektroschifffahrt. Wenn Sie viel EV-Ladeleistung für den Einzelhandel, eine Baustelle oder eine große Fahrzeugflotte benötigen, ist die C-Serie die richtige Wahl.

Aufgrund des modularen Aufbaus bietet ein einziger Schrank der C-Serie 40 kW bis 160 kW Leistung. Die kombinierte CPU kann mit 2–3 Schränken bis zu 480 kW erreichen. Wenn Sie Ihre Ladeanwendung erweitern müssen, ist sogar noch mehr drin. Wenn Ihr Unternehmen wächst und Sie mehr Ladeleistung benötigen, kann die C-Serie um zusätzliche Schränke erweitert werden, um Ihren Bedarf zu decken.

Kempower C-Series Fast-charging station for electric fleets, electric marine, and electric off-highway vehicles.

Individuell konfigurierte Schnellladelösungen – ideal für wachsende Elektrofahrzeugflotten

Die CPU der C-Serie ist auf die Versorgung einer großen Anzahl von Elektrofahrzeugen ausgelegt. Wenn Ihr Unternehmen wächst, kann das System aufgrund des modularen Rack-Aufbaus des Schranks leicht skaliert werden, indem Zusatzleistungsmodule zur Maximierung der Leistung pro Schrank nachgerüstet werden. Dank des wetterfesten Schrankgehäuses und einer speziellen Beschichtung der Elektronik in den Modulen können die CPU-Schränke sowohl im Innen- als auch im Außenbereich installiert werden. Sie sind auf schwierige Wetterbedingungen ausgelegt und widerstehen Regen, Schnee, Schmutz und Staub. Ihre Vielseitigkeit bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zum Aufladen von Elektrofahrzeugen über Ladekabel und Stromabnehmer.

Die Vorteile der CPU-Schränke der C-Series

Skalierbarkeit

Dank einer ausgewählten Leistungselektronik-Topologie kann dieselbe Schrankausführung multipliziert werden, sodass man 1–3 identische Schränke erhält.

Das Kempower-Leistungsmodul ist das Herzstück der CPU

Das zweikanalige 40-kW-Leistungsmodul von Kempower ist das Herzstück aller unserer Schränke der C-Serie. Wenn Sie mehr Leistung benötigen, setzen Sie einfach ein weiteres Modul in das Rack ein. Aufgrund des effizienten Aufbaus der Leistungsmodule hat der CPU-Schrank eine geringe Grundfläche, bietet aber mehr Leistung als andere Ladeschränke. Die CPU der C-Serie zeichnet sich durch eine höhere Redundanz aus, da jedes Leistungsmodul unabhängig funktioniert und dank der Mehrfach-Schnellanschlüsse an jedem Modul im Bedarfsfall schnell und einfach ausgetauscht werden kann.

Konnektivität

Jede CPU verfügt über einen Router im Steuermodul und die Kommunikation von der CPU zu ChargEye und zum CPO-Backend erfolgt per Ethernet/W-LAN/4G oder LTE. In jeder Ladesitzung werden OCPP-Nachrichten zur Kommunikation verwendet.

Herausragende Merkmale

Dynamische Leistung

Jeder CPU-Schrank von Kempower kann mit einem Modul für dynamisches Leistungsmanagement ausgerüstet werden, bei dem eine bestimmte Anzahl von Stromkanälen zu einem oder mehreren Anschlüssen geleitet werden kann. Das macht einen enormen Unterschied gegenüber jeder anderen Topologie für das Ladeleistungsmanagement. Mit unserem einzigartigen Modul für dynamisches Leistungsmanagement kann das Potenzial der bedarfsgeregelten Leistungsverteilung voll ausgeschöpft werden.

Optimiertes Laden von Elektrofahrzeugen

Optimierung gehört zu den wichtigsten Bausteinen für den geschäftlichen Erfolg in der EV-Ladebranche. Die Verbindung aus intelligenten CPUs und ChargEye bietet das nötige Werkzeug für Ihre Erfordernisse.

Längere Betriebszeit

Dank unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von Elektronik für die Schwerindustrie in anspruchsvollen Umgebungen muss unsere CPU weniger häufig gewartet werden als andere Ladesysteme. Mit dem erweiterten ChargEye-Cloud-Servicepaket stehen leistungsstarke Wartungswerkzeuge zur Verfügung.

Ausführliche Informationen

Kontakt

Benötigen Sie weitere Informationen über die C-Serie oder sind Sie bereit für den Einstieg? Los geht’s!