McDonald’s in Tampere erhält ein hochmodernes Schnellladesystem für Elektrofahrzeuge – das erste seiner Art in Finnland

Jetzt können Sie Ihr Elektroauto aufladen, während Sie bei McDonald’s Tampere Kaukajärvi zu Abend essen. Es wird ein Satelliten-Schnellladesystem von Kempower installiert, und bislang ist es das erste dieser Art in Finnland.

Das von Recharge betriebene Hochleistungs-Ladesystem steht auf dem Parkplatz von McDonald’s Tampere Kaukajärvi bereit. Das Ladesystem liefert eine Gesamtleistung von 200 kW und kann vier Autos gleichzeitig laden. Die typische Ladedauer mit einem solchen Hochleistungs-Ladestation beträgt 15 bis 20 Minuten, sodass ein Elektroauto leicht aufgeladen werden kann, während der Kunde im Restaurant isst. Die Ladestationen können mit den Apps von Fortum Charge & Drive und Plugsurfing und RFID-Tags verwendet werden. Darüber hinaus kann ein Auto ohne Mitgliedschaft kostenlos per SMS oder QR-Code aufgeladen werden.

Die Installation ist abgeschlossen und steht den Kunden zur Verfügung. Tommi Liuska, Kempower (links), Hannu Wiinikainen, Betreiber von McDonald’s Kaukajärvi (Mitte), Sami Saarilahti Recharge Infra Head of Finland (rechts) sind mit dem Ergebnis zufrieden

„Es ist wirklich toll, unseren Restaurantbesuchern das weltweit beste Ladesystem bieten zu können. Wir freuen uns sehr, beim Aufbau eines Ladenetzes in Finnland dabei zu sein. Ich selbst freue mich ganz besonders, weil ich seit über sechs Jahren Elektroautofahrer bin“, erklärte der Betreiber von McDonald’s Kaukajärvi, Hannu Wiinikainen.

Die neue Ladestation ist Teil des von Recharge betriebenen Ladenetzes

„Wir sind der erste Betreiber auf dem finnischen Markt, der diese innovative Hochleistungs-Ladetechnologie implementiert. Hiermit setzen wir die im vergangenen Jahr begonnene Zusammenarbeit mit McDonald’s mit dem Ziel fort, in Gebieten, die bei Elektroautofahrern besonders beliebt sind, an den Restaurants des Unternehmens Ladestationen aufzustellen. Hochleistungssysteme ermöglichen ein schnelles Laden von Elektrofahrzeugen und bieten Autofahrern damit einen erheblichen Mehrwert. Wir sind gespannt auf die Meinung der Nutzer zu dieser neuen Art von Ladesystem. Es umfasst vier separate Satellitensäulen mit federbelastetem Kabelmanagement, das ein Verheddern der Kabel verhindert. Das ist ein Schritt nach vorn in Sachen Benutzerfreundlichkeit. Wir haben ähnliche Ladesysteme in Norwegen im Einsatz, die sehr positiv aufgenommen wurden“, sagt Sami Saarilahti, Länderverantwortlicher bei Recharge Finland.

Ladepunkte für Elektroautos gibt es auch in der Nähe mehrerer anderer McDonald’s-Restaurants in Finnland, und das Netz wird in den bei Elektroautofahrern beliebten Gebieten kontinuierlich ausgebaut.

 

Weitere Informationen:

McDonald’s-Betreiber Hannu Wiinikainen, tel. +358 400 77 5855, hannu.wiinikainen (at) fi.mcd.com

Communications Director Heli Ryhänen, tel. +358 40 501 7179, heli.ryhanen (at) fi.mcd.com

Country Director Sami Saarilahti, tel. +358 40 757 2880, sami.saarilahti (at) rechargeinfra.com

Marketing Director Erik Kanerva, tel. +358 40 523 9355, erik.kanerva (at) kempower.com

 

Über Recharge

Recharge ist ein Pionier in der Elektromobilitätsbranche und betreibt seit 2011 ein öffentliches EV-Ladenetz unter der Marke Fortum Charge & Drive. Recharge ist ein führender Ladestationsbetreiber in Skandinavien, der über 1.500 öffentliche Ladestationen besitzt und mehr als 1.000 weitere Ladestationen in Norwegen, Finnland und Schweden betreibt. Die nordischen Länder gehören zu den fortschrittlichsten und am stärksten wachsenden EV-Märkten weltweit, und Recharge unterstützt die Umstellung auf eine vollelektrische Fahrzeugflotte durch die Bereitstellung benutzerfreundlicher und zuverlässiger EV-Ladedienste an attraktiven Standorten. Recharge ist im Besitz von Infracapital, der Infrastruktursparte der Anlage- und Investmentgesellschaft M&G Plc (63 %), und Fortum, dem Unternehmen für saubere Energie (37 %). M&G Plc ist einer der größten Vermögensverwalter Großbritanniens und an der Londoner Börse im FTSE 100 notiert.