Back to customer stories

Osprey Charging präsentiert seine erste barrierefreie Schnellladestation mit unserer Technologie

Anfang dieser Woche hat unser Kunde Osprey Charging in der englischen Stadt Brackley am Pub „Paisley Pear“ seine erste barrierefreie Schnellladesäule mit unserer Technologie offiziell eingeweiht.

Die Ladestation besteht aus acht unserer 150-kW-Ladesysteme der Kempower S-Series und verfügt über eine Lastausgleichstechnologie, die eine Optimierung der Netzanbindung und die Installation mehrerer leistungsstarker Ladegeräte vor Ort ermöglicht. Außerdem bietet sie höhere Ladegeschwindigkeiten, ohne dass zusätzlicher Netzstrom benötigt wird.

Barrierefreiheit war ein wesentlicher Aspekt bei der Gestaltung der Ladestation vor dem Pub. Unsere Ladegeräte wurden benutzerfreundlich angeordnet, um Fahrerinnen und Fahrer mit unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen die Bedienung zu erleichtern. Unsere Ladekabel hängen an einem Portal, das den größten Teil des Gewichts trägt. So lassen sich die Kabel mühelos zu den Fahrzeugen ziehen. Der Platzbedarf unserer Ladegeräte wurde im Vergleich zum Branchendurchschnitt um 74 Prozent reduziert, was die Barrierefreiheit weiter verbessert und gleichzeitig die Aufstellung von mehr Ladegeräten ermöglicht. Diese Ladegeräte gehören zu den ersten ihrer Art, die wir nach Großbritannien geliefert haben, und werden Osprey Charging exklusiv für sein schnell wachsendes öffentliches Ladenetzwerk zur Verfügung gestellt.

Paisley Pear ist die erste der neuen barrierefreien Schnellladestationen von Osprey Charging, die von ChargeSafe, einer unabhängigen Zertifizierungsstelle für öffentliche Ladeinfrastruktur, bewertet wurde. Mit 4,6 von 5 Punkten erhielt sie die höchste Bewertung, die ChargeSafe für Barrierefreiheit im britischen Netz bisher vergeben hat.

Wir liefern Osprey Charging Schnellladetechnologie für mehr als 150 leistungsstarke Ladestationen, die bis 2025 in ganz Großbritannien eröffnet werden sollen. Unsere 150-kW-Schnellladegeräte werden an vielen Standorten an wichtigen Fernstraßen und Autobahnen im ganzen Land installiert.

Herzlichen Glückwunsch an Osprey Charging zum erfolgreichen Start der Ladestation Paisley Pear! Wir freuen uns schon auf die Eröffnung der nächsten mit unserer Technologie ausgestatteten barrierefreien Schnellladestation des Unternehmens, die noch mehr Autofahrern in Großbritannien den Zugang zur Elektromobilität ermöglichen wird.

Über Kempower

Kempower entwickelt und fertigt DC-Schnellladelösungen für Elektrofahrzeuge und Maschinen. Unser Team besteht aus Elektroauto-Enthusiasten, die ein tiefes Verständnis für den Lademarkt und eine praxisorientierte Mentalität mitbringen. Unsere Produktentwicklung und Produktion sind fest in Finnland verwurzelt, wobei über 90 % unserer Materialien und Komponenten lokal bezogen werden. Unser Fokus liegt auf allen Bereichen des Transportwesens, von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen bis hin zu Bergbauausrüstung, Booten und Motorsport. Mit 70 Jahren Erfahrung in der Optimierung von Stromquellen sind wir maßgebend, was Technik, Design und Benutzerfreundlichkeit angeht.

Über Osprey Charging Network

Osprey Charging Network ist ein landesweites Schnellladenetz für Elektrofahrzeuge in Großbritannien. Osprey finanziert, installiert und verwaltet sein Netz im Auftrag seiner Pachtpartner. Das Osprey-Netz ist auf Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Alle Osprey-Ladegeräte akzeptieren kontaktlose Zahlungen, Zahlungen per App oder RFID sowie Zahlungen über alle gängigen Zahlungsmethoden von Drittanbietern, wie beispielsweise Flottenkarten. Darüber hinaus wird jede Ladestation mit Strom betrieben, der zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt. 2019 installierte Osprey in Zusammenarbeit mit Transport for London (TfL) die erste Schnellladestation Londons im Parkhaus des Bahnhofs Stratford International.